Herausforderungen in herausfordernden Zeiten meistern!

40Plus Talk LH Schützenhöfer und Natalija Cokic´

Gerade die letzten Monate zeigten einmal mehr, dass die Spitäler und ihre Mitarbeiter eine zentrale Rolle in unserer Gesellschaft einnehmen, und die Zeiten waren und sind mehr als ein Herausforderung. LH Hermann Schützenhöfer im Gespräch mit Primaria Dr. Natalija Cokić, Vorstand der Abteilung für Anästhesiologie u. Intensivmedizin, am LKH Graz II.

LH Hermann Schützenhöfer:
In der Steiermark haben rund 79 Prozent der impffähigen Personen ab zwölf Jahren bereits eine Erstimpfung erhalten. Aus medizinischer Sicht, was sagen Sie Personen, die sich noch nicht impfen haben lassen?

Primaria Natalija Cokić:
79 % ist eine gute Zahl. Allerdings darf man nicht vergessen, dass nicht alle Altersgruppen geimpft werden können und somit der Anteil der geimpften Bevölkerung deutlich niedriger ist. Die Vorteile der Impfung sind ganz klar: Einerseits ist das Risiko einer Erkrankung mit allen Konsequenzen wesentlich geringer. Andererseits verringert eine Impfung die Chance, dass eine Person das Virus überträgt. Auch wenn es keine Garantie gibt, ist die Impfung das beste Mittel um sich und seine Umgebung zu schützen.

LH Hermann Schützenhöfer:
Wie erleben Sie als Primaria der Anästhesiologie u. Intensivmedizin die Situation auf der Intensivstation Ihres Hauses?

Primaria Natalija Cokić:
Seit 20 Monaten führt unser Krankenhaus ein Doppelleben. Wir behandeln auf unserer Intensivstation sowohl Covid-Infektionen als auch andere Krankheiten, die ein Intensivbett brauchen. Obwohl wir unsere Abläufe und Infrastruktur an die neue Lage angepasst haben, stehen wir immer wieder vor neuen Herausforderungen. Nichtsdestotrotz ist auch in dieser schwierigen Zeit unser Zusammenhalt im Team überragend und die Dankbarkeit unserer PatientInnen motiviert uns immer wieder zu neuen Spitzenleistungen.

Primaria Natalija Cokić:
Sehr geehrter Herr Landeshauptmann, wie sehen Sie die Zukunft der Testinfrastruktur?

LH Hermann Schützenhöfer:
Wir haben in der Steiermark ein sehr engmaschiges Netz an Testmöglichkeiten gesponnen, damit jeder die Möglichkeit bekommt, sich testen zu lassen. Mit den PCR Gurgeltests für zuhause haben wir das Angebot weiter ausgebaut. Tests sind eine wichtige Säule in der Pandemiebekämpfung, aber sie sind nur Momentaufnahmen. Sie werden uns sicherlich auch weiterhin begleiten – aber nur die Impfung schützt! Denn mit der Impfung hat uns die Wissenschaft das beste Instrument im Kampf gegen die Pandemie in die Hand gelegt. Dieses müssen wir jetzt auch nutzen.

Primaria Natalija Cokić:
Viele Medizinstudenten entscheiden sich nach Abschluss des Studiums in Graz die Steiermark zu verlassen. Wie kann das Land dem entgegenwirken?

LH Hermann Schützenhöfer:
Die Steirerinnen und Steirer können sich auf eines der besten und qualitativ hochwertigsten Gesundheitssysteme verlassen. Das liegt nicht zuletzt an unseren national als auch international anerkannten Universitäten. Mit allen Partnern – von der MedUni, über die KAGes bis zur Ärztekammer – werden wir in Zukunft verstärkt den Ausbau der Studienplätze und die Attraktivierung des Berufsfeldes der Allgemeinmedizin in den Fokus nehmen müssen. Als Land Steiermark gilt es hier alle Partner mit ins Boot zu holen und gemeinsam an zukunftsfitten Lösungen zu arbeiten.

Bilder:
LH Hermann Schützenhöfer: Steiermark.at/Streibl
Primaria Natalija Cokic; Florian Lierzer