Nice to work for you

NIceshops

Sie sind Österreichs Onlineshop mit Logistikanbindung, bekannt auch als mehrfach ausgezeichneter, bester Arbeitgeber – und das für 545 Menschen aus 20 Nationen und sie verschicken bis zu 20.000 Pakete täglich.

In einem fiktiven Stephen-King-Roman über ein Unternehmen namens niceshops würde spätestens im 3. Kapitel der Smiley der niceshops in 1000 Teile zerplatzen und ein bösartiger Clown alias Tim Curry aus ES herauskriechen. Aber das Leben kann auch gut sein und heraus kommt ein Unternehmen in Saaz bei Feldbach, welches der Gegenentwurf zu gesichtslosen Dienstleistungsunternehmen ist. Die Rede ist von der niceshops GmbH.

Alles nice, auch für die Mitarbeiter?
Wie nice die Arbeit tatsächlich ist, erzählt uns exklusiv für 40plus, einer der Mitarbeiter*innen: Jan (Name geändert) spaziert gegen acht Uhr morgens in die Arbeit. Er ist begeistert vom neuen Office in der Annenstraße, weil’s so schön ist. Gegen den Firmensitz im steirischen Saaz kann man auch nichts sagen: Mit Beachvolleyballplatz und Strandbar lässt es sich aushalten. Doch es geht noch nicer. Geplant ist eine „vacation office“ in Kroatien, von wo aus die Mitarbeiter zukünftig urlauben und arbeiten können. Darauf freut er sich besonders. Doch jetzt gibt’s erstmal Frühstück und zu Mittag werden die Mitarbeiter kostenlos bekocht. Praktisch. Das ist wie ein kleines Stück vom Schlaraffenland. Dann geht Jan ans Arbeiten. Zu tun gibt’s genug. Im Team sind alle gut aufeinander eingespielt. Die Arbeitsatmosphäre stimmt und der Tag wird produktiv genutzt. Bevor es abends nach Hause geht, gönnt sich Jan noch eine Entspannungsmassage. Das gehört zu den zahlreichen Gesundheitsangeboten, von denen die Mitarbeiter*innen profitieren. Ganz schön nice.

Flott verschickt.
Die niceshops GmbH ist ein international tätiges, österreichisches Onlinehandel- und E-Commerce-Unternehmen mit Hauptsitz im steirischen Saaz und zusätzlichen Standorten in Graz, Wien und Ulm. so Mastermind Roland Fink auf eine Anfrage:

Wir betreiben rund 40 verschiedene Shop-Portale – international insgesamt 341 Onlineshops.

Anders ausgedrückt heißt das, dass die niceshops rund 20.000 Pakete täglich verschicken. „Die Next-Day Delivery bieten wir im Standardversand an. Das heißt, Kund*innen können in Rom, Berlin, Budapest, Ljubljana und natürlich auch in Wien bis Mittag bestellen und werden am nächsten Tag beliefert.“ Dieser Service wird gegen Aufpreis in ganz Europa angeboten. Das Warensortiment wurde seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2010 auf mehr als zwei Millionen Produkte ausgebaut. Die Umsätze steigen durchschnittlich zwischen 40 % und 70 % pro Jahr. 2020 konnte die Umsatzgrenze von 100 Millionen Euro erstmals überschritten werden. Für das Jahr 2021 ist ein Umsatz von rund 160 Millionen Euro geplant.

Verschicken kann auch gut sein.
Das muss jetzt kein Vorteil sein, zumindest nicht für die Umwelt, aber frei nach dem Motto, es gibt nichts Gutes, außer man tut es, machen die von den niceshops das einfach:

Wir sind seit 2018 klimaneutral, setzen im Versand 98 % umweltfreundliche und plastikfreie Materialien ein.

Das hört man gerne. Zudem können sie durch ein besonderes Patent für Versand und Retouren ganz ohne Klebeband wiederverwendet werden – eine Lösung, die mit dem österreichischen Staatspreis der Verpackungsindustrie ausgezeichnet wurde. Dass man dazu noch zu 100 % Ökostrom verwendet, wovon ein Drittel über die hauseigene Photovoltaikanlage produziert wird, hat auch etwas. So werden soviel CO2-Emissionen wie möglich vermieden. Dennoch anfallende Emissionen werden über ökosoziale Projekte kompensiert. niceshops wurde durch zahlreiche internationale Auszeichnungen als bester Arbeitgeber, sowie als familien- und umweltfreundliches Unternehmen immer wieder hervorgehoben. Das moderne Mitarbeiter*innenmodell basiert auf einem Miteinander auf Augenhöhe, umfangreichen sozialen Leistungen und einem außergewöhnlich positiven Arbeitsumfeld.

Mehr über die niceshops

Text: Julia Strempfl
Bild: Erwin Scheriau