Energie mit Herz

Herz Energietechnik

Nachhaltigkeit ist ein heißes Thema: im wahrsten Sinne des Wortes. Die Verbrennung von Rohstoffen ist nach wie vor ein wichtiger Faktor für die Wärmeerzeugung – vor allem in den eigenen vier Wänden. Dass man dabei nicht immer auf fossile Rohstoffe zurückgreifen muss, zeigt die Firma HERZ als Produzent von erneuerbaren Energiesystemen. Ein Einblick in die Welt der nachhaltigen Energie „made in Austria“.

Die Firma Herz ist bereits seit 1896 aktiv, verfügt also über 125 Jahre Erfahrung am Markt und ist mittlerweile mit Niederlassungen in ganz Europa vertreten. Die HERZ Energietechnik GmbH, die aus dieser Firma entstanden ist, produziert in zwei Standorten in Österreich: Pinkafeld im Burgenland und Sebersdorf in der Steiermark.

Ein starkes HERZ
Dass fossile Rohstoffe und Nachhaltigkeit kein Traumpaar sind, weiß jeder: Die Ressourcen sind begrenzt und bei der Verbrennung von fossilen Rohstoffen entstehen Stoffe, die dabei mitwirken, den Planeten aufzuheizen. Um das Weltklima nicht noch weiter in den Fieberwahn zu treiben, braucht es neue Ansätze, vor allem im Bereich der Energie. Das Unternehmen HERZ ist mit seinen erneuerbaren Energiesystemen dabei weltweit zu einem Vorreiter geworden.

Eine unglaubliche Vielseitigkeit zeichnet Herz aus: Mit diesem Rezept ist HERZ zum Synonym für grüne Energie im Eigenheim, im Gewerbe und sogar für ganze Siedlungsprojekte sowie Großgebäude geworden. Von Stückholz über Pellets-Heizungen bis hin zu Luft- und Erdwärmepumpen: Das breitgefächerte Sortiment von HERZ hat für jedes Projekt die passende Lösung parat. Die Expertise des Unternehmens beschränkt sich dabei nicht auf den Heizkessel selbst, sondern schließt auch Lager- und Fördertechnik- sowie Speicher- und Steuerungssysteme mit ein.

Technik mit System
Biomasse bezeichnet den Rohstoff, mit dem HERZ die grüne Revolution fördert. Allgemein fallen unter diesen Begriff im Energie-Kontext tierische und pflanzliche Produkte, die verbrennt werden können. In den meisten Fällen nutzt man dafür verschiedene Formen von Holz: Pellets, Hackschnitzel und Stückholz sind die in Österreich am weitesten verbreiteten Methoden, um den umweltfreundlichen Heizkessel zu befeuern. Sollte man auf Verbrennung gänzlich verzichten wollen, kann man auch auf Wärmepumpen setzen. Diese nutzen den Energieinhalt aus Luft, Boden und Grundwasser, um mit Hilfe eines raffinierten Systems aus Kompressoren und Kondensatoren effizient und sicher Energie zu gewinnen.

Hilfe für den Umstieg
Für viele der Kohorte 40plus ist das Eigenheim bereits Realität, doch auch wer noch davon träumt, die eigenen vier Wände hochzuziehen und endlich Ruhe von Vermietern zu haben, kann schon über die grundlegende Ausstattung des zukünftigen Traumhauses nachdenken. Der Vorteil von HERZ-Systemen: Vom kleinen Eigenheim bis zur Energiegewinnung für ganze Betriebe – das Unternehmen versorgt Sie mit genug Energie aus erneuerbaren Quellen.

Die HERZ-Zauberformel
Vielseitigkeit und für jeden Kunden ein passendes System mit verschiedenen erneuerbaren Energiequellen. Vom Heizkessel bis zu Speicher- und Steuerungssystemen.

Wer sich von der alten „Dreckschleuder-Heizung“ verabschieden will, bekommt übrigens Unterstützung vom Staat. Der Bund greift Familien und Unternehmen, die von Öl, Gas, Kohle und anderen fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Energieformen umsteigen, mit einer Sonderförderung unter die Arme. Je nach Bundesland kann man sich somit Unterstützung in Form von Geldbeträgen zwischen 11.000 (Kärnten) und 5.000 Euro (Wien) sichern. Die Außendienstmitarbeiter von HERZ unterstützen einen bei der Vorbereitung des Antrags.

„Wir versuchen, für jeden unserer Kunden die beste Lösung zu finden: Höchste Energieeffizienz bei niedrigsten Kosten.“
herz-energie.at

Text: Thomas Edlinger
Foto: HERZ